Orpheus und Eurydike von Christoph Willibald Gluck

groll moeritz tappert

Große Oper im Theater am Bahnhof.

Felix C. Groll spielt Orpheus, den antiken Sänger, in Christoph Willibald Glucks Oper „Orpheus und Eurydike“.

Die halbszenische Inszenierung stammt von dem 20jährigen selbst.

Die Geschichte rund um den doppelten Verlust von Orpheus’ Frau Eurydike ist allgemein bekannt: Sie stirbt und Er begibt sich in das Totenreich.

Dort betört Orpheus die Götter mit seinem Gesang und darf Eurydike nach einer schweren Prüfung wieder zu den Lebenden holen.

 

Regie

   

Musikalische Leitung

   

Gesang

   
Felix C. Groll Reinhold Furtmeier Felix C. Groll (Bariton)     „Orpheus“
Mara Möritz (Sopran) „Eurydike“
Lars Tappert (Tenor)

„Amor“

 

Mit Mitgliedern des Hallertauer Kammerorchesters, der Theatergruppe „Lampenfieber“, sowie einem Projektchor.

 

Aufführungstermine:

Fr.:   08. März 2019 19.30 Uhr

Fr.:   15. März 2019 19.30 Uhr

So.:  17. März 2019 17.00 Uhr

Eintritt: 20,00 €


Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf beginnt am 26.01.2019 um 17:00 Uhr.

 

Karten hier im Internet erhältlich, außerdem in unseren Vorverkaufsstellen:

 

Herzogskasten, Dollingerstraße 18, Abensberg
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

 

Bellibri, Karmelitenplatz 8, Abensberg

Montag von 9:30 bis 12:30 Uhr
Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr
Samstag von 9:30 bis 12:30 Uhr

Copyright © 2019 Theater am Bahnhof Abensberg.
Alle Rechte vorbehalten.

Bilder aus unserer Galerie