Der Besuch der alten Dame - Premiere am Samstag, den 11.11.23 um 19:30h - von Friedrich Dürrenmatt

Besuch der alten Dame AI 01 webGedemütigt zu werden, verstoßen vom heißgeliebten Mann, noch dazu schwanger, mit Schimpf- und Schande aus dem Dorf getrieben, das ist nicht schön!

 

Das verlangt nach Rache, geübt von der  „Alten Dame“, raffiniert, subtil und trotzdem klar in der Forderung nach dem Tod des ehemals Geliebten Ill.

Sie kann es sich leisten, sie hat sehr viel Geld.

 

Das Theater am Bahnhof wagt im Spätherbst 2023 wieder mal ein größeres Stück, einen Krimi, eine tragische Komödie, grotesk, aber auch humorig.

 

 

Das Bild zum Plakat wurde uns mit freundlicher Genehmigung von Sarah Stribbling bereitgestellt. http://www.sarahstribblingwildlifeart.com

 

Zum Inhalt

Die Milliardärin Claire Zachanassian besucht die verarmte Kleinstadt Güllen, begleitet von ihren trolligen Eunuchen, brutalen Gangstern, dem vertrottelten Gatten, dem Butler und einem schwarzen Panter.

Sie verlangt, dass die Bürger Güllens ihren ehemaligen Freund und Verräter töten, natürlich gegen Geld, 500 Millionen für die Stadt und 500 Millionen für die Einwohner. Zunächst sind alle empört, der Bürgermeister tönt: „Lieber bleiben wir arm, denn blutbefleckt“

Ill ist anfangs beruhigt, aber das Gift der Gier nach Reichtum wirkt  schleichend und unausweichlich, die Bürger geben Geld aus, das sie nicht haben, nehmen mehr und mehr Abstand von Ill, hoffen darauf, dass irgendwer Ill schon töten wird.

Überall prallt er ab, beim Polizisten, beim Bürgermeister, beim Pfarrer, selbst seine Frau und seine Kinder helfen ihm nicht, werden ihm fremd.  Einzig der Lehrer hat anfangs noch einen Rest Gewissen.

Die alte Dame wartet inzwischen geduldig, gedenkt für kurze Augenblicke mit Ill der  alten  Liebe im Konradweiler Wald, dem Ort ihrer frühen Leidenschaft. 

Dem wird langsam klar, dass er sterben muss, ein schmerzlicher, schließlich befreiender Prozess.

Und was tut Güllen am Ende? Sie werden es erfahren, Sie sind herzlich eingeladen.

 

Der Besuch der alten Dame

 

 

 

 

 

 

 

MZ 081123

 

Hier ein paar Impressionen der letzten Proben GALERIE DER BESUCH DER ALTEN DAME.

 

Regie

Uli Brossmann & Co-Regie Franz Englbrecht

 

Schauspieler

Erster Jennifer Claus
Zweiter, Malerin Elke Kießling
Dritter Horst Rabe
Vierter, Zweite Frau Barbara Wehner
Bahnhofsvorstand, Pressefrau Monika Attenberger
Bürgermeisterin Annett Krietzsch
Lehrerin Michaela Schedl
Pfarrer Franz Englbrecht
Ill Uli Brossmann
Claire Zachanassian, die alte Dame Julia Graz
Gatte Dieter "Schneck" Attenberger
Polizist Jan Wellmann
Arzt Hans Schmid
Koby, Eunuche, Erste Frau Martina Rabe
Loby, Eunuche Lisa Dietz
Toby, Gangster, Turner, Sohn Dominic Habermeier
Roby, Gangster Erik Olberg
Butler Alfons Brem
Turner Dominic Habermeier 
Frau Ill Brigitte Schmid
Tochter Luise Mia Tierling
Presse Karina Lutter

 

Technik

Jakob Biberger, Johannes Murr, Florian Krietzsch

 

Maske

Dieter "Schneck" Attenberger, Rosi Stadler

 

Bühnenbau

Markus Tierling, Robert Raith, Paul Schretzlmeier, Andreas Biberger, Leo Keil, Gerd Krietzsch, Hans Schmid

 

Webdesign, Ticketshop, Plakatentwurf

Dr. Christian Trippner, Franz Englbrecht

 

Termine

Samstag 11.11.2023 19:30h
Sonntag 12.11.2023 17:00h
Samstag 18.11.2023 19:30h
Sonntag 19.11.2023 17:00h
Samstag 25.11.2023 19:30h
Sonntag 26.11.2023 17:00h
Freitag 01.12.2023 19:30h
Sonntag 03.12.2023 17:00h

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eintrittspreise

Erwachsene 9,00 €
Jugendliche bis 16 Jahre 1,50 €

 


 Kartenvorverkauf

 

Karten können Sie ab dem 30.09.2023 in unserem TicketShop erwerben (derzeit ist eine Bezahlung nur über PayPal möglich), außerdem ab diesem Datum auch in unseren Vorverkaufsstellen:

 

Herzogskasten, Dollingerstraße 18, Abensberg
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

 

Bellibri, Stadtplatz 3, 93326 Abensberg

Montag von 9:30 bis 12:30 Uhr
Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 9:30 bis 12:30 Uhr

Sonntag geschlossen

 

Bitte informieren Sie sich einen Tag vor der jeweiligen Aufführung auf dieser Webseite, ob es kurzfristige oder krankheitsbedingte Änderungen gibt.

Copyright © 2024 Theater am Bahnhof Abensberg.
Alle Rechte vorbehalten.

Bilder aus unserer Galerie