Werner Asam - Unser Theaterpate

Werner Asam 

Es war ein magischer Moment als im Jahr XXXX die Theatergruppe Lampenfieber sich überlegte an einem Theaterworkshop teilzunehmen.

Nach einiger Recherche war ein professioneller Lehrer gefunden. Werner Asam - ein bayerischer Volksschauspieler, großer Mime und Regisseur.

Nach dem WorkShop entwickelte sich eine persönliche Freundschaft und so war es naheliegend daß Werner Asam die Patenschaft über das Theater am Bahnhof Abensberg übernommen hat.

 

Vita

Er gab 1975 sein Bühnendebüt am Staatstheater Darmstadt, weitere Stationen waren u. a. in München, Düsseldorf, Bremen und Göttingen. Im Film und Fernsehen sah man ihn u. a. in "Berlin Alexanderplatz", den Serien "Die Wiesingers", "Der Millionenbauer", "Heidi und Erni" oder an der Seite von Gustl Bayrhammer im "Tatort", meist als Böser oder Mörder, in "Forsthaus Falkenau" und "Der Alte".

 

Einen Namen machte er sich auch als Schauspieler, Regisseur und Autor von Stücken des "Komödienstadls".

 

1980 wirkte er an der Rainer Werner Fassbinder-Verfilmung Berlin Alexanderplatz mit. In der Serie Forsthaus Falkenau hatte er 1995 einen ersten Auftritt und war von 1997 bis 2010 in der Rolle des Bauern Kreidtmayr zu sehen.

 

In den 1990er Jahren begann sich der Schauspieler auch als Regisseur und Autor von Stücken des Komödienstadels einen Namen zu machen.

 

2008 wurde er zu den Münchner Turmschreibern berufen.

 

 

 

Das Theater am Bahnhof Abensberg hat auch bereits zwei Stücke von Werner Asam aufgeführt. Im Jahr 2009 den Heldenstammtisch und im Jahr 2012 das Attenhamer Christkindl.

 


 

Copyright © 2019 Theater am Bahnhof Abensberg.
Alle Rechte vorbehalten.

Bilder aus unserer Galerie